das Kirchenjahr

Tag des Evangelisten Markus
25. April

Der Evangelist Markus

Gebete

I - Mk 1, 1-4.14-15

Fürbittengebet:

Dein Evangelium geht um die Welt, Gott, Allmächtiger!
Wir haben es gehört und danken dir,
dass es immer neu gesagt wird,
dass es immer neu gehört wird,
dass es Leben schenkt in einer vom Tod gezeichneten Welt.
Wir bitten dich:
schenke uns den Mut, es ebenfalls weiterzusagen,
was die Welt erschüttert:
dass das Leben den Tod besiegt,
dass du Herr aller Herren bist,
dass wir in dir geborgen sind und Frieden haben.
Wir bitten dich:
lass dein Evangelium laut werden in der ganzen Welt, dort,
wo es überhört wird,
wo es verachtet wird,
wo es wirkungslos zu sein scheint.
Lass durch deinen Geist die Macht deiner Liebe spürbar werden
unter allen Menschen.
Lass uns selbst zu Boten werden, dass wir deinen Ruhm verkündigen,
hier und überall, wo unsere Stimme gehört wird:
bei den persönlichen Begegnungen mit Nachbarn und Freunden,
aber auch mit Fremden;
bei der Pflege und Sorge um unsere Kranken und Sterbenden;
bei der Erziehung unserer Kinder;
bei unserem alltäglichen Tun.
Sei du bei uns, leite uns, führe uns, und schenke uns Mut durch das Vorbild derer, die es vor uns taten.
Amen

II - Apg 15, 36-41

III - Jes 52, 7-10

IV - Mk 1, 1-4.14-15

Fürbittengebet:

Dein Evangelium geht um die Welt, Gott, Allmächtiger!
Wir haben es gehört und danken dir,
dass es immer neu gesagt wird,
dass es immer neu gehört wird,
dass es Leben schenkt in einer vom Tod gezeichneten Welt.
Wir bitten dich:
schenke uns den Mut, es ebenfalls weiterzusagen,
was die Welt erschüttert:
dass das Leben den Tod besiegt,
dass du Herr aller Herren bist,
dass wir in dir geborgen sind und Frieden haben.
Wir bitten dich:
lass dein Evangelium laut werden in der ganzen Welt, dort,
wo es überhört wird,
wo es verachtet wird,
wo es wirkungslos zu sein scheint.
Lass durch deinen Geist die Macht deiner Liebe spürbar werden
unter allen Menschen.
Lass uns selbst zu Boten werden, dass wir deinen Ruhm verkündigen,
hier und überall, wo unsere Stimme gehört wird:
bei den persönlichen Begegnungen mit Nachbarn und Freunden,
aber auch mit Fremden;
bei der Pflege und Sorge um unsere Kranken und Sterbenden;
bei der Erziehung unserer Kinder;
bei unserem alltäglichen Tun.
Sei du bei uns, leite uns, führe uns, und schenke uns Mut durch das Vorbild derer, die es vor uns taten.
Amen

V - Apg 15, 36-41

VI - Jes 52, 7-10

M - Lk 10, 1-9
Hes 1, 4-14 (= Ez 1, 4-14)

Fürbittengebet:

Zu Lk 10, 1-9:
Dein Evangelium geht um die Welt, Gott, Allmächtiger!
Wir haben es gehört und danken dir,
dass es immer neu gesagt wird,
dass es immer neu gehört wird,
dass es Leben schenkt in einer vom Tod gezeichneten Welt.
Wir bitten dich:
schenke uns den Mut, es ebenfalls weiterzusagen,
was die Welt erschüttert:
dass das Leben den Tod besiegt,
dass du Herr aller Herren bist,
dass wir in dir geborgen sind und Frieden haben.
Wir bitten dich:
lass dein Evangelium laut werden in der ganzen Welt, dort,
wo es überhört wird,
wo es verachtet wird,
wo es wirkungslos zu sein scheint.
Lass durch deinen Geist die Macht deiner Liebe spürbar werden
unter allen Menschen.
Lass uns selbst zu Boten werden, dass wir deinen Ruhm verkündigen,
hier und überall, wo unsere Stimme gehört wird:
bei den persönlichen Begegnungen mit Nachbarn und Freunden,
aber auch mit Fremden;
bei der Pflege und Sorge um unsere Kranken und Sterbenden;
bei der Erziehung unserer Kinder;
bei unserem alltäglichen Tun.
Sei du bei uns, leite uns, führe uns, und schenke uns Mut durch das Vorbild derer, die es vor uns taten.
Amen

Achtung! Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...