Informationen zu jedem Sonn- und Festtag im Kirchenjahr


Home
Advent
Christfest (Weihnachten)
Zwölf Heilige Nächte
Epiphanias
Vorfastenzeit
Fastenzeit
Heilige Woche
Ostern
Pfingsten
Trinitatis
Ende des Kirchenjahres
Feste Januar-August
Feste September-Dezember
Bitt- und Gedenktage




Johannes Brenz
* 24.6.1499, + 11.9.1570
Lebenslauf von Johannes Brenz - Einführung

In Weil als Sohn des Schultheiß geboren, erhielt Johannes Brenz eine gute Ausbildung auf der Heidelberger Universität. Jung (1518) kam er mit Martin Luther in Berührung und wurde bald zum Boten reformatorischer Lehre. Als Kanonicus an der Heiliggeistkirche, wozu er 1520 berufen wurde, war er bald dem Hass seiner Gegner ausgesetzt. Der Ruf nach (Schwäbisch) Hall im Jahr 1522 war seine Rettung, dort konnte er frei wirken und das Wort verkündigen. Indem er so den Boden für weitere Änderungen festigte, entzog er seinen Gegnern alle Argumente. Die Klosterleute mussten die Stadt verlassen, als sie versuchten, gegen ihn Front zu machen. Darauf wurden die Klöster in Schulen umgewandelt.
Johannes Brenz riss lang gewachsene Strukturen ein und führte deutsche Gesänge in der Messe und der Taufe ein. Das Wort trat in den Vordergrund, Predigtgottesdienste ersetzten die täglichen Messgottesdienste. Dabei blieb er stets besonnen: In den Bauernkriegen ermahnte er beide Seiten zur Treue zum Wort Gottes, und erlaubte Widerstand gegen die Obrigkeit nur dann, wenn diese Unrecht gebiete. Man solle eher Unrecht leiden als Unrecht tun. 1526/27 gab er der Stadt ihre erste Kirchenordnung, in der er der weltlichen Obrigkeit das Recht zusprach, die christliche Gemeinde zu ordnen. Eine Art Katechismus veröffentlichte er ein Jahr später.
Auch nach außen wirkte er: 1530 war er auf dem Reichstag zu Augsburg, wo er Melanchthon sehr beeindruckte und an der Ausarbeitung der Confessio Augustana mitwirkte. Luther lobte die Schriften von Johannes Brenz als lieblicher, sanfter, ruhiger als seine eigenen. 1534 wird er Berate Herzog Ulrichs, überarbeitet die württembergische Kirchenordnung und strukturiert die Universität in Tübingen nach den Richtlinien Melanchthons.
Brenz nahm an den Religionsgesprächen von Hagenau und Worms teil. 1546 reiste er nach Regensburg zum letzten vergeblichen Einigungsversuch.
Nach Luthers Tod steht Brenz an der Spitze der Reformation. Er wird verfolgt und muss nach Basel flüchten. Die Sorge um seine Kinder treibt ihn zurück, fast wäre er gefangen genommen worden, doch er, so wird erzählt, versteckt sich auf dem Dachboden eines Heuschuppens, wo ein Huhn ihn täglich mit einem Ei versorgt. Dann verbarg er sich als "Vogt Engster" ein Jahr lang auf der Burg Hornberg, wo er die Psalmenauslegungen schrieb.
Herzog Christoph ernennt ihn zum Propst an der Stiftskirche in Stuttgart. Hier veröffentlicht er 1559 die neue Kirchenordnung, die die württembergische Kirche über Jahrhunderte prägte. Auch stammte die "Confessio Virtembergica" aus seiner Feder. Allerdings gibt es widersprüchliche Daten über deren Entstehung bzw. Einführung. Es werden Daten von 1551 bis 1562 genannt.
Er wünschte, in der Stiftskirche begraben zu werden, damit er über die Verkündigung des wahren Evangeliums wachen könne.
Seine Theologie ist vor allem von Martin Luther her geprägt. Vor allem im Blick auf die Abendmahlslehre ist er eigene Wege gegangen: er hat die Christologie der Abendmahlslehre übergeordnet. Nicht der Glaube mache das Sakrament, sondern die Kraft Gottes, die durch das Wort der Verheißung wirksam ist. Das Wort bringt den Leib Christi in das Brot, und nicht der Glaube.

Zuletzt überarbeitet: 26 November 2014
© Copyright 1998-2014 by Martin Senftleben

Bibeltexte: © 1985 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten.
Schreiben Sie mir!

- Heiligenkalender -
- Erläuterungen & Impressum -
- Kalender -
- Monatssprüche -
- Links -
- Buchtipps -
- Lesepläne -
- Thema Gottesdienst -
- Diskussionsforum -
- drmartinus.de -
- Konzertsänger -
- Kirchenmusik/Oratorien -
- Pfarrerrecht -
- Spende -

Aktuelle Predigtreihe: III

 Als ein Wort behandeln


Bitte unterstützen Sie diese Webseite, indem Sie Ihre Bücher und anderes bei Amazon kaufen oder auf die folgende Werbung klicken. Danke!

Gebrauchte Bücher bei booklooker
Hier finden Sie gebrauchte Bücher zum günstigen Preis!


"christliche" Suchmaschinen:

Feuerflamme Suchmaschine
Das Kirchenjahr: Ausgewählte Webseite auf onlinestreet.de


eXTReMe Tracker