das Kirchenjahr

Pfingstmontag

Ausgießung des Heiligen Geistes

Proprium

Beschreibung:
s. die Erklärungen zu "Pfingsten"
Eingangsvotum:
Am Pfingstmontag hören wir von den vielfältigen Gaben, die Gott durch seinen Geist den einzelnen Glieder der Gemeinde gegeben hat. so verschieden diese Gaben auch sind, werden die einzelnen Glieder doch durch den Geist zusammengefügt zu einem Leib, in dem alle einander dienen.
Wochenspruch:
Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth.
Wochenspruch:
Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth. (Sach 4, 6)
Wochenlied:
Komm, Heiliger Geist, Herre Gott (EG 125 - nicht in Rev. 2014) oder
Freut euch, ihr Christen alle (EG 129 - auch in Rev. 2014)
Strahlen brechen viele (EG 268)
Antiphon:
Der Geist des Herrn erfüllt den Erdkreis, Halleluja, und der das All umfasst, kennt jede Sprache. Halleluja! (Weisheit 1, 7) oder
Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist. Halleluja! (Röm 5,5) oder
Der Herr ist freundlich und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für. (Ps 100, 5)
Halleluja-Vers:
Du sendest aus deinen Odem, so werden sie geschaffen, und du machst neu die Gestalt der Erde. - Komm, Heiliger Geist, erfüll die Herzen deiner Gläubigen und entzünd' in ihnen das Feuer deiner göttlichen Liebe.(Ps 104, 30 - altkirchlich)
Liturgische Farbe:
rot

Biblische Texte (Perikopen)

Psalm:
118, 24-29
118, 24-26a.27.29 (EGb)
I:
Mt 16, 13-19 - Predigttext
II:
Joh 20, 19-23 - Evangelium-Lesung
III:
1. Kor 12, 4-11 - Epistel-Lesung
IV:
4. Mose 11, 11-12.14-17.24-25(26-30) (Num 11, 11-12.14-17.24-25(26-30)) - AT-Lesung
V:
Joh 4, 19-26
VI:
Eph 4, (1-6)11-15(16)
M:
Hes 36, 22-28 (= Ez 36, 22-28)
Joel 3, 1-5
Weish 9, 1-18
Apg 2, 22-23.32-33.36-39