das Kirchenjahr

Pfingstmontag

Ausgießung des Heiligen Geistes

Gebete

Die hier vorgelegten Gebete sind bereits in einem Gottesdienst gebetet worden. Nicht immer habe ich aktuelle und lokale Bezüge daraus entfernt. Daher ist es wichtig, sich vorab die Texte sorgfältig anzueignen und gegebenenfalls Anpassungen an die aktuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten vorzunehmen. Für den Gottesdienst (dazu gehören auch persönliche Andachten) dürfen die Gebete ohne vorherige Nachfrage genutzt werden. Jede andere Form der Nutzung setzt eine Rücksprache mit mir voraus.

Kollektengebete (Tagesgebete):

Herr Jesus Christus, du hast uns den Tröster verheißen. Er ist da und wirkt, so wie der Wind, unerwartet und mal ganz sanft, mal ganz kräftig. Hilf uns, dass wir unterscheiden lernen zwischen dem Wind der Welt und dem Wehen deines Geistes, der allein Leben zu schaffen vermag. Dir sei Ehre in Ewigkeit. Amen
oder
Gott, unsere Kraft und Stärke! Wir danken dir für deinen Geist, der uns weist zu denen, die uns brauchen, der uns ermutigt, wenn wir verzagen wollen, der uns birgt, wenn wir uns schutzlos fühlen. Wecke unsere Sinne, damit wir ihn erkennen und uns von ihm tragen und führen lassen. Das bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn und Bruder. Amen

I - Mt 16, 13-19

Fürbittengebet:

Herr, unser Gott, wir danken dir für die Boten deines Evangeliums. Wir denken besonders an Petrus und Paulus, die das Evangelium den Heiden, also auch uns, zugänglich machten, und denen diese Kirche gewidmet ist.
Wir bitten dich: rufe immer neu Menschen in den Dienst der Verkündigung. Öffne die Herzen der Menschen, dass sie dein Wort hören und es aufnehmen. Wandle durch deinen Geist den Sinn all derer, die mit sich selbst zufrieden sind, dass sie erkennen, wie sehr sie auf deine Güte und Barmherzigkeit angewiesen sind. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich: lass auch uns zu Boten deiner Liebe werden. Zeige uns Wege zu denen, die sich von dir abgewandt haben oder deine frohmachende Botschaft nie gehört haben.Lass sie deine Liebe spüren, damit ihr Herz ein fruchtbarer Boden wird für dein Evangelium. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für all die Menschen, die um ihres Glaubens willen verfolgt werden, vor allem in Nordkorea, in Somalia und im Irak, aber auch in Palästina und in Syrien, wo es immer wieder zu Übergriffen kommt. Stärke den Glauben und die Liebe der Christen dort, wo ihnen Hass entgegen schlägt. Hilf uns, dass wir versöhnend wirken und für Frieden eintreten können zwischen den Völkern und Religionen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für alle, die Hunger leiden, dass wir nicht achtlos an ihnen vorüber gehen, sondern dass wir ihre Not erkennen und abgeben von dem, was wir so reichlich haben. Hilf uns, dass wir eintreten für eine Welt, in der die Gaben deiner Schöpfung gerechter verteilt werden, so dass niemand mehr hungern muss. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für die Kranken in dieser Welt und in unseren Gemeinden: Führe Menschen zu ihnen, die bereit sind, dein Licht in das Dunkel ihres Leides hinein zutragen. Lass uns deinen Ruf hören, wenn wir gebraucht werden, um Kranken Mut und Trost zu zusprechen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für die, die sich nach Frieden sehnen, weil in ihrem Land Krieg herrscht. Lass sie nicht allein. Hilf all denen, die ihre Habe durch den Krieg verloren haben, dass ihnen geholfen wird, auch durch uns. Hilf den verantwortlichen Politikern, gewaltlose Wege zur Lösung der Konflikte in ihren Regionen zu suchen und zu finden. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Nimm dich unser gnädig an, weil du allein das Heil bist, durch das wir und diese unheile Welt wieder heil werden können.
Amen

II - Joh 20, 19-23

Fürbittengebet:

Gott, so schnell verzagen wir, weil wir unsere Sinne nicht geschärft haben für deinen Geist. Hilf uns auf, damit wir teilhaben am Bau deines Reiches. Lass deinen Geist unter uns wirken, damit die Welt erkennt, welch große Wunder du getan hast und noch tust.
Wir kommen zu dir mit unserem Gebet, weil wir auf deine Güte und deine Macht vertrauen, und bitten:
Hilf denen, die ohne Ziel sind, deine Wunder zu sehen und deine Liebe anzunehmen, damit sie umkehren - zu dir hin.
Hilf denen, die meinen, alles zu wissen, ihre eigene Unzulänglichkeit zu erkennen, und öffne ihre Augen für deine Fülle.
Hilf denen, die Macht haben und sie für ihre eigenen Zwecke missbrauchen, dass sie ihr Unrecht erkennen und ihre Macht einsetzen zum Wohl ihrer Mitmenschen.
Hilf denen, die von Leid und Kummer geplagt sind und denen das "Warum" auf dem Herzen liegt, dass sie sich fallen lassen in deine Arme und deine Liebe erkennen und annehmen.
Hilf denen, die keine Hoffnung mehr haben, die Welt mit deinen Augen zu sehen, die voller Güte auf Deine Schöpfung blicken, damit sie wieder Hoffnung und Mut fassen.
Hilf denen, die spüren, dass ihre Kräfte schwinden, dass sie dich groß werden lassen, damit deine Kraft in ihnen mächtig werden kann.
Hilf denen, die sich nutzlos fühlen, dass sie aufmerksam werden für die Nöte ihrer Mitmenschen, und erfülle sie mit der Bereitschaft, anderen zu helfen.
Auch wenn unsere Welt nur ein Abglanz deiner Herrlichkeit ist, wollen wir das unsere tun, damit deine Herrlichkeit sichtbar wird für alle Menschen. Leite uns durch deinen Geist, damit wir tun, was du uns geboten hast. Amen

III - 1. Kor 12, 4-11

IV - 4. Mose 11, 11-12.14-17.24-25(26-30) (=Num 11, 11-12.14-17.24-25(26-30))

Fürbittengebet:

Herr unser Gott, wir danken dir für deine Gegenwart. Wir bitten dich: lass deinen Geist stark werden in uns, der uns im Glauben festmacht, fröhlich und geduldig, der uns mit Hoffnung erfüllt und unsere Phantasie beflügelt, der uns deinen Frieden bringt.
Wir bitten dich, Gott, um den Geist der Freude für alle, die ihre Freude am Leben verloren haben, für alle, denen das Lachen vergangen ist, die verzweifelt sind, die im Dunkel der Trauer gefangen sind.
Wir bitten dich, Gott, um den Geist des Verstehens für alle, die sich unverstanden fühlen, für alle, die für andere kein Verständnis aufbringen können, für alle, die versuchen, dich mit Hilfe der Vernunft zu leugnen.
Wir bitten dich, Gott, um den Geist des Friedens für alle, denen Macht wichtiger ist als Leben, für alle, die unter Gewalt und Krieg leiden, für alle, die mit sich selbst uneins sind, für alle, die in Streit leben.
Wir bitten dich, Gott, um den Geist des Mutes für alle, denen es an Mut fehlt, für alle, die Angst haben, aufzufallen, für alle, die dem Tod nahe sind.
Wir bitten dich, Gott, um den Geist der Hoffnung für alle, die verzweifelt sind, für alle, die unter einer unheilbaren Krankheit leiden, für alle, die keine Zukunft mehr sehen.
Wir bitten dich, Gott, um den Geist der guten Einfälle für alle, die auf ihre Fragen keine Antworten finden, für alle, die verlernt haben, zu träumen, für alle, die die Wunder deiner Schöpfung nicht mehr erkennen können.
Wir bitten dich, Gott, um deinen heiligen Geist, der Leben schafft und erhält: lass ihn in uns stark werden, damit deine Kirche ein wahrhaftiges Zeugnis ablegen kann in einer Welt, die sich von dir losgesagt hat.
Dein Geist helfe unserer Schwachheit auf und lasse uns erfahren, dass denen, die dich lieb haben, alle Dinge zum Besten dienen. Dir sei Ehre in Ewigkeit.
Amen

V - Joh 4, 19-26

VI - Eph 4, (1-6)11-15(16)

M - Hes 36, 22-28 (= Ez 36, 22-28)
Joel 3, 1-5
Weish 9, 1-18
Apg 2, 22-23.32-33.36-39

  • Evangelisches GottesdienstbuchWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Neue gemeinsame Agende der EKU und der VELKD in Taschenausgabe v. Kirchenleitungen der EKU und der VELKD (Hg.). Ev. Verlagsanstalt 2020, 872 S. - 1. Auflage.
    Diese Ausgabe ist der neuen Perikopenordnung angepasst. Sie enthält eine umfangreiche Materialsammlung für die Gestaltung des Gottesdienstes. Taschenausgabe zum Gebrauch bei der Vorbereitung und unterwegs
  • Berühre uns, Herr, sanft mit deinem WortWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht v. Kurt Rainer Klein. Neukirchener Verlag 2019, 159 S. - 1. Auflage.
    Neue Gebete und Meditationen, die vielseitig in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können: als Ergänzung in Gottesdiensten und Andachten, für Segen und Fürbittgebete, als Psalmlesung oder auch für Hausbesuche.
  • Werkbuch GottesdienstWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . 120 Texte und Gesänge mit leichtem Chorsatz v. Dietrich Sagert (Hg.), Eckart Reinmuth u.a.. Ev. Verlagsanstalt 2020, 240 S. - 1. Auflage.
    Das Werkbuch Gottesdienst ist aus der jahrzehntelangen Zusammenarbeit des Neutestamentlers Eckart Reinmuth und des Kirchenmusikers und Komponisten Karl Scharnweber hervorgegangen. Es enthält neben einigen unvertonten Texten für Meditation, Gottesdienst und Andacht viele Singverse, Kanons und Gemeindelieder für Gemeinde oder Chor. Alle Gesänge wurden bereits aufgeführt und haben sich in der gottesdienstlichen Praxis bewährt. Der Band wird durch drei Register erschlossen (Kirchenjahreszeitliches, Bibelstellen- und Themenregister), um seine Gebrauchsfähigkeit in der praktischen Gemeindearbeit zu erhöhen.
Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...