das Kirchenjahr

Reminiszere

Gott und Mensch

Gebete

Die hier vorgelegten Gebete sind bereits in einem Gottesdienst gebetet worden. Nicht immer habe ich aktuelle und lokale Bezüge daraus entfernt. Daher ist es wichtig, sich vorab die Texte sorgfältig anzueignen und gegebenenfalls Anpassungen an die aktuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten vorzunehmen. Für den Gottesdienst (dazu gehören auch persönliche Andachten) dürfen die Gebete ohne vorherige Nachfrage genutzt werden. Jede andere Form der Nutzung setzt eine Rücksprache mit mir voraus.

Kollektengebete (Tagesgebete):

Allmächtiger Gott, himmlischer Vater, wir danken dir, dass du uns wieder aufrichtest, und bitten dich: lass uns nicht vergessen deine Barmherzigkeit und deine Güte, die du uns erwiesen hast, sondern hilf uns, dass wir auf deine Verheißungen vertrauen und mit bauen an deinem Reich, dass Gerechtigkeit und Friede die ganze Welt erfüllt.
Amen

I - Joh 3, 14-21

Fürbittengebet:

Allmächtiger Gott, wir sind Wiedergeborene durch das Wasser und den Heiligen Geist. Wir vertrauen auf deine Liebe und Gnade, die durch das Kreuz Jesu Christi offenbar wurden. Wir bitten dich:
Lass uns die Tiefe deiner Weisheit erkennen, die im Kreuz deines Sohnes sichtbar wird. Vergib uns allen Kleinmut, den Mangel an Selbstvertrauen und die Sehnsucht nach Erfolg und Macht. Hilf uns, ganz auf deine Güte zu vertrauen.
In diesem Vertrauen bitten wir dich:
sei du bei denen, die Unrecht erfahren um ihres Glaubens willen: lass sie in deiner Gemeinde Zuflucht finden, dass ihnen Gerechtigkeit widerfährt; stärke ihren Glauben.
Sei du bei denen, die nichts aus der Geschichte lernen wollen, und führe sie zu deiner Gemeinde, damit sie das Geschenk deiner Liebe erkennen und annehmen.
Sei du bei denen, die durch Naturkatastrophen zu Schaden gekommen sind.
Falle denenn in den Arm, die meinen, mit Waffengewalt ihre Interessen durchsetzen zu können. Schenke Bereitschaft, einander mit Vertrauen zu begegnen und in Frieden einander zu begegnen.
Sei du bei denen, deren Wünsche und Hoffnungen im Laufe ihres Lebens nicht erfüllt wurden und darüber verbittert sind: lass sie durch deine Gemeinde Anerkennung und Trost erfahren, damit sie frei werden von aller Enttäuschung und von allem, was sie bedrängt und ängstigt.
Sei du bei denen, die vor sich selbst und vor der Welt Angst haben, die sich scheuen vor der Erkenntnis der Wahrheit, die du uns durch das Evangelium offenbarst, und lass sie durch deine Gemeinde Ermutigung und Stärkung erfahren.
Sei du bei denen, die fern von uns sind, und doch so nah – verbunden im Glauben: wir denken an die Christen in der ganzen Welt, vor allem die, die verfolgt werden: lass sie ihren Mut nicht verlieren. Sei ihnen nahe, stärke sie durch deinen Geist.
Sei du bei den Kranken und Einsamen in unserer Gemeinde: lass sie dein Heil erfahren.
Herr Gott, du willst uns gebrauchen. So rufe du uns an den Ort, wo wir helfen können, und segne du unser Reden und Tun.
Nimm dich unser gnädig an. Rette und erhalte uns, denn dir allein gebührt Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen

II - Röm 5, 1-5 (6-11)

Fürbittengebet:

Allmächtiger Gott, du hast dich mit uns versöhnt. Wir vertrauen auf deine Liebe und Gnade, die durch das Kreuz Jesu Christi offenbar wurden. Wir bitten dich:
Hilf, dass wir die Tiefe deiner Weisheit erkennen, die im Kreuz deines Sohnes offenbar wird. Vergib uns allen Kleinmut, den Mangel an Selbstvertrauen und die Sehnsucht nach Anerkennung, Erfolg und Macht.
Wir bitten dich:
offenbare dich denen, die Unrecht erfahren um ihres Glaubens willen: hilf, dass sie in deiner Gemeinde Zuflucht finden, dass ihnen Gerechtigkeit widerfährt; stärke ihren Glauben.
offenbare dich denen, die nichts aus der Geschichte lernen wollen, und führe sie zu deiner Gemeinde, damit sie das Geschenk deiner Liebe erkennen und annehmen und von ihren alten Wegen abweichen.
Schenke denen, die durch Naturkatastrophen zu Schaden gekommen sind, die Erfahrung deiner Hilfe.
Falle denen in den Arm, die meinen, mit Waffengewalt ihre Interessen durchsetzen zu können. Schenke Bereitschaft, einander mit Vertrauen zu begegnen und für ein friedliches Miteinander einzutreten.
Sei du bei denen, deren Wünsche und Hoffnungen im Laufe ihres Lebens nicht erfüllt wurden und die darüber verbittert sind: lass sie durch deine Gemeinde Anerkennung und Trost erfahren, damit sie frei werden von aller Enttäuschung und von allem, was sie bedrängt und ängstigt.
Offenbare dich denen, die vor sich selbst und vor der Welt Angst haben, die sich scheuen vor der Erkenntnis der Wahrheit, die du uns durch das Evangelium schenkst, und lass sie durch deine Gemeinde Ermutigung und Stärkung erfahren.
Offenbare dich denen, die fern von uns sind, und doch so nah – verbunden im Glauben: wir denken an die Christen in der ganzen Welt, vor allem die, die verfolgt werden: lass sie ihren Mut nicht verlieren. Stärke sie durch deinen Geist.
Hilf den Kranken und Einsamen in unserer Gemeinde, dass sie dein Heil erfahren.
Herr Gott, du willst uns gebrauchen. So rufe du uns an den Ort, wo wir dir dienen können, und segne du unser Reden und Tun.
Nimm dich unser gnädig an. Rette und erhalte uns, denn dir allein gebührt Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, in Ewigkeit.
Amen

III - Jes 5, 1-7

Fürbittengebet:

Allmächtiger Gott, du hast dich mit uns versöhnt. Wir vertrauen auf deine Liebe und Gnade, die durch das Kreuz Jesu Christi offenbar wurden. Wir bitten dich:
Lass uns die Tiefe deiner Weisheit erkennen, die im Kreuz deines Sohnes sichtbar wird. Vergib uns allen Kleinmut, den Mangel an Selbstvertrauen und die Sehnsucht nach Anerkennung, Erfolg und Macht.
Wir bitten dich:
sei du bei denen, die Unrecht erfahren um ihres Glaubens willen: lass sie in deiner Gemeinde Zuflucht finden, dass ihnen Gerechtigkeit widerfährt; stärke ihren Glauben.
Sei du bei denen, die nichts aus der Geschichte lernen wollen, und führe sie zu deiner Gemeinde, damit sie das Geschenk deiner Liebe erkennen und annehmen.
Sei du bei denen, die durch Naturkatastrophen zu Schaden gekommen sind.
Falle denen in den Arm, die meinen, mit Waffengewalt ihre Interessen durchsetzen zu können. Schenke Bereitschaft, einander mit Vertrauen zu begegnen und für ein friedliches Miteinander einzutreten.
Offenbare dich denen, deren Wünsche und Hoffnungen im Laufe ihres Lebens nicht erfüllt wurden und die darüber verbittert sind: lass sie durch deine Gemeinde Anerkennung und Trost erfahren, damit sie frei werden von aller Enttäuschung und von allem, was sie bedrängt und ängstigt.
Offenbare dich denen, die vor sich selbst und vor der Welt Angst haben, die sich scheuen vor der Erkenntnis der Wahrheit, die du uns durch das Evangelium offenbarst, und lass sie durch deine Gemeinde Ermutigung und Stärkung erfahren.
Offenbare dich denen, die fern von uns sind, und doch so nah – verbunden im Glauben: wir denken an die Christen in der ganzen Welt, vor allem die, die verfolgt werden: lass sie ihren Mut nicht verlieren. Sei ihnen nahe, stärke sie durch deinen Geist.
Stärke die Kranken und lass die Einsamen in unserer Gemeinde erfahren, dass sie nicht allein sind. Offenbare ihnen dein Heil.
Herr Gott, du willst uns gebrauchen. So rufe du uns an den Ort, wo wir helfen können, und segne du unser Reden und Tun.
Nimm dich unser gnädig an. Rette und erhalte uns, denn dir allein gebührt Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen

IV - Mt 26, 36-46

Fürbittengebet:

Du hast uns reich gemacht, Herr,
du hast unsere Hände gefüllt.
Gib, dass wir nun auch an die weitergeben, die all das nötig haben,
was wir im Überfluss besitzen.

Du hast uns satt gemacht, Herr.
Wir wissen kaum noch, was Hunger ist.
Gib, dass wir nun auch mit denen teilen, die Nahrung brauchen und unsere Hilfe.

Du hast uns Phantasie gegeben, Herr.
Wir setzen sie gerne ein, wenn es um uns geht.
Gib, dass wir sie nun auch für andere aufbringen.
Lass uns die Not dieser Welt erkennen und Wege finden,
wie wir ihr abhelfen können.
Amen

V - Mk 12, 1-12

Fürbittengebet:

Allmächtiger Gott, du hast uns deinen Sohn gegeben, damit wir durch sein Opfer wieder mit dir versöhnt werden. Dafür danken wir dir. Er hat uns gezeigt, wie der wahre Gottesdienst aussieht. Hilf uns, nicht in Formen zu erstarren, sondern deine Liebe zu suchen und weiterzugeben, denn das ist es, was du von uns erwartest. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir feiern Gottesdienst, indem wir die suchen, die die Suche nach dir aufgegeben haben. Wir wissen, dass du sie liebst, und bitten dich: lass uns auf diese Menschen zugehen, damit sie erkennen, dass du das Ziel ihres Lebens, dass du der Lebendige bist. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir feiern Gottesdienst, indem wir uns für die einsetzen, die aufgrund ihrer Überzeugung zu Gefangenen geworden sind. Wir wissen, dass du ihre Stärke sein willst, und bitten dich: lass uns deine Kraft spüren, damit wir für diese Menschen eintreten können. Zeige uns Wege, wie wir uns für sie einsetzen können, damit sie wieder frei werden. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir feiern Gottesdienst, indem wir zu denen gehen, die schwach und krank sind. Wir wissen, dass du ihr Heil bist, und bitten dich: lass uns dein Heil spüren, damit wir es auch diesen Menschen spürbar machen können. Erhalte in uns die Hoffnung, damit wir auch diesen Menschen Hoffnung vermitteln können. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir feiern Gottesdienst, indem wir uns bemühen, Konflikte auf friedlichem Wege zu lösen. Denn du willst nicht, dass Menschen zu Schaden kommen, sondern dass wir sogar unsere Feinde lieben. Darum bitten wir dich: lass uns mit aller Kraft dafür eintreten, dass die Waffen, von denen es noch viel zu viele in dieser Welt gibt, vernichtet werden. Lass uns dafür eintreten, dass niemand mehr Angst haben muss, durch Bomben, Granaten oder Gewehrkugeln ums Leben zu kommen. Lass nicht zu, dass die US-Regierung ihre Kriegsdrohung gegen den Irak wahr macht. Wir rufen zu dir:
Gem: Herr, erbarme dich.
Wir feiern Gottesdienst, indem wir für andere Menschen beten. Ihre Namen bringen wir vor dich in der Stille:
Stille. ...
Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Nimm dich unser gnädig an. Rette und erhalte uns, denn dir allein gebührt Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen

VI - Num 21, 4-9 (= 4. Mose 21, 4-9)

Fürbittengebet:

Gott, himmlischer Vater, du offenbarst deine Liebe zu uns durch Jesus Christus, der am Kreuz für uns gestorben ist. Wir bitten dich: hilf, dass wir auf deine Liebe und Güte vertrauen, dass wir stets mit dir rechnen und alles aus deiner Hand empfangen. Lass uns mithelfen an dem Bau deines Reiches.
So bitten wir dich für die Menschen, die Verantwortung tragen in Regierung und Wirtschaft, dass ihnen ihre Macht nicht zu Kopf steige. Lass ihnen bewusst werden, dass sie nichts werden mitnehmen können, wenn sie sterben.
Wir bitten dich für die Menschen, die unter der Korruption ihren Regierung leiden, für die, die weder genug zu essen haben noch ein Dach über dem Kopf. Gib den Hungrigen ihr tägliches Brot und hilf uns erkennen, wie eng unser Schicksal mit dem ihren verknüpft ist. Mach uns bereit zu teilen, was wir von deiner Güte empfangen haben.
Wir bitten dich für die Menschen in unserer Gemeinde, dass wir füreinander eintreten und weitersagen, welch große Wunder du an uns getan hast und noch tust. Lass nicht zu, dass Vorurteile, Enttäuschungen oder falsche Erwartungen das Wachstum unserer Gemeinde hemmen, und hilf, dass wir das Zeichen deiner Liebe dorthin tragen, wo Menschen einander fremd geworden sind und dich nicht kennen.
Wir bitten dich für die Kranken und für die, die dem Tod ins Angesicht schauen. Schenke ihnen die Gewissheit, dass du unsere Wunden heilst, dass du den Tod überwunden hast und dass nichts uns von deiner Liebe trennen kann. Lass uns dort sein, wo Menschen sich einsam und verlassen fühlen, damit deine Liebe auch ihnen sicht- und spürbar wird.
Wir bitten dich für die Alten in unserer Gemeinde. Lass nicht zu, dass die Jüngeren sie vergessen oder gar als Last empfinden. Lass auch nicht zu, dass sie selbst sich für weniger wert halten, weil sie nicht mehr so viel beitragen können, wie sie gerne möchten, sondern erfülle sie mit der Gewissheit, dass sie von dir wert geachtet sind. Lass auch uns an ihrem Leben teilhaben, lass uns voneinander lernen, nach deinem Willen zu leben.
Führe uns unseren Weg, lass uns darauf vertrauen, dass Du aus allem, was uns widerfährt, Gutes machen kannst.
So bitten wir dich für uns alle, hier in ... und in der ganzen Welt, dass wir dich loben und preisen, dem allein Ehre gebührt, und dir danken für deine Güte und Treue.
Amen.

M - Gen 14, 17-20 (= 1. Mose 14, 17-20)
Mt 12, 38-42
Joh 8, (21-26a)26b-30
Hebr 11, 8-16

Fürbittengebet:

Allmächtiger Gott, du hast uns deinen Sohn gegeben, damit wir durch sein Opfer wieder mit dir versöhnt werden. Dafür danken wir dir. Durch unseren Glauben hast du uns auf den Weg gebracht, der diese Welt verändert und der uns zu dem wunderbarsten Ziel führt, das wir uns vorstellen können: die Gemeinschaft mit dir. Wir bitten dich: lass uns auf unserem Weg immer wieder Zeichen deiner Liebe erkennen, damit es uns leichter fällt, Schritte ins Unbekannte zu wagen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Auf unserem Weg begegnen uns Menschen, die kein Ziel haben. Sie irren umher und können nur sich selbst sehen. Dabei verlieren sie sich. Lass uns auf solche Menschen zugehen. Lass sie durch uns Glauben finden und Hoffnung gewinnen, damit sie das Ziel erkennen, das Leben schenkt. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Auf unserem Weg begegnen uns Menschen, die tiefes Leid empfinden und darum im Dunkeln wohnen. Sie können das Licht nicht erkennen, das du in unsere Welt hineinleuchten lässt. Lass uns auf solche Menschen zugehen. Lass sie durch uns deine Liebe erfahren, damit es wieder hell um sie wird. Schenke ihnen die Hoffnung, die fröhlich macht. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Auf unserem Weg begegnen uns Menschen, die sich ausgestoßen fühlen. Sie sind Fremde in einer Welt, die ihnen Heimat sein sollte. Lass uns auf solche Menschen zugehen. Lass sie durch uns erfahren, dass du ihre Heimat bist. Lass sie durch uns erfahren, dass sie dazugehören. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Auf unserem Weg begegnen uns Menschen, die in ihrem Gegenüber nur einen Feind erkennen können. Sie können nicht lieben, und darum versuchen sie, Konflikte mit Gewalt zu lösen. Lass uns auf solche Menschen zugehen, damit sie erfahren, dass man mit Liebe mehr erreicht als mit Gewalt. Schenke ihnen die Erkenntnis, dass es niemandem nützt, wenn mit Waffengewalt unzählige Menschen den Tod finden. Wir rufen zu dir:
Gem: Herr, erbarme dich.
Auf unserem Weg begegnen uns viele, für die wir jetzt in der Stille zu dir beten:
Stille. ...
Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Nimm dich unser gnädig an. Rette und erhalte uns, denn dir allein gebührt Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen

  • Berühre uns, Herr, sanft mit deinem WortWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht v. Kurt Rainer Klein. Neukirchener Verlag 2019, 159 S. - 1. Auflage.
    Neue Gebete und Meditationen, die vielseitig in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können: als Ergänzung in Gottesdiensten und Andachten, für Segen und Fürbittgebete, als Psalmlesung oder auch für Hausbesuche.
  • Werkbuch GottesdienstWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . 120 Texte und Gesänge mit leichtem Chorsatz v. Dietrich Sagert (Hg.), Eckart Reinmuth u.a.. Ev. Verlagsanstalt 2020, 240 S. - 1. Auflage.
    Das Werkbuch Gottesdienst ist aus der jahrzehntelangen Zusammenarbeit des Neutestamentlers Eckart Reinmuth und des Kirchenmusikers und Komponisten Karl Scharnweber hervorgegangen. Es enthält neben einigen unvertonten Texten für Meditation, Gottesdienst und Andacht viele Singverse, Kanons und Gemeindelieder für Gemeinde oder Chor. Alle Gesänge wurden bereits aufgeführt und haben sich in der gottesdienstlichen Praxis bewährt. Der Band wird durch drei Register erschlossen (Kirchenjahreszeitliches, Bibelstellen- und Themenregister), um seine Gebrauchsfähigkeit in der praktischen Gemeindearbeit zu erhöhen.
Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...