das Kirchenjahr

Letzter Sonntag nach Epiphanias

Die Verklärung

Gebete

Die hier vorgelegten Gebete sind bereits in einem Gottesdienst gebetet worden. Nicht immer habe ich aktuelle und lokale Bezüge daraus entfernt. Daher ist es wichtig, sich vorab die Texte sorgfältig anzueignen und gegebenenfalls Anpassungen an die aktuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten vorzunehmen. Für den Gottesdienst (dazu gehören auch persönliche Andachten) dürfen die Gebete ohne vorherige Nachfrage genutzt werden. Jede andere Form der Nutzung setzt eine Rücksprache mit mir voraus.

Kollektengebete (Tagesgebete):

Herr Jesus Christus, du hast Gott in unser Leben gebracht. Seine Liebe willst du in uns leuchten lassen. Dafür sind wir dankbar und bitten dich: erfülle uns mit Vertrauen in deine Güte. Lass dein Licht in uns leuchten, damit durch uns deine Herrlichkeit offenbar werde allen Menschen. Das bitten wir dich, der du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und herrschst in Ewigkeit. Amen

I - Ex 3, 1-8a(8b-9)10(11-12)13-14(15)

II - Offb 1, 9-18

III - 2. Petr 1, 16-19 (20-21)

Fürbittengebet:

Gott, du bist unbegreiflich, aber du ergreifst uns.
Du bist unnahbar, aber du kommst uns nahe.
Du bist unerreichbar, aber du erreichst uns an allen Orten.
So bitten wir dich:
Lass uns deine Nähe spüren. Hilf, dass wir dich nicht in der Hand haben wollen, sondern lass du deine Hand auf und um uns sein, damit wir spüren: wir gehören zu dir. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Öffne unsere Herzen, damit wir dein Wort annehmen – das prophetische Wort, das in diese Welt hinein redet von deiner Herrlichkeit. Lass uns immer wieder hinhören und aufmerken, damit wir erfahren, wenn Du zu uns sprichst. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Bewahre uns davor, dich für unsere Zwecke zu vereinnahmen, und gebrauche vielmehr uns, damit wir deinen Willen tun, wo immer du uns hinführst. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir bitten dich für die Bedrängten, die Ängstlichen und Hoffnungslosen, für die, die in Abhängigkeiten gefangen sind oder deren Leben durch Drogen zerstört wird, für die Kranken, für die, die unter Verfolgung oder Krieg leiden: schenke ihnen die Freiheit der Zuversicht und Hoffnung auf dein Kommen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir bitten dich für alle, die an dieser Welt verzweifeln, die an den Widersprüchen von Wahrheit und Lüge zerbrechen, die unter den Gegensätzen von Arm und Reich leiden, die glauben wollen, aber von Zweifel geplagt sind: Schenke ihnen den Anblick deiner Herrlichkeit. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir bitten dich für die, die uns verbunden sind in der Nähe und der Ferne. Wir denken an die uns verbundenen Partnerkirchen und ihre Glieder, und bitten dich, dass dein Heiliger Geist ihre Herzen erleuchte und sie dankbar und voll Freude deine Güte annehmen, damit sie Zeugnis ablegen von dir, dem lebendigen Gott. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir bitten dich für die Selbstgerechten, die ihr Leben selbst in der Hand behalten wollen, die ohne Rücksicht auf andere leben und handeln, die dich nur benutzen, um ihre eigenes Ansehen zu verbessern: Schenke ihnen die Erfahrung, dass du der Allmächtige bist, dem allein Ruhm und Ehre gebührt. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Lass uns Zeugen sein deiner Herrlichkeit. Erleuchte unsere Herzen, damit wir mit Freude die Botschaft von deiner Liebe weitersagen.
Das bitten wir dich, den Herrscher über alle Welt.
Amen

IV - Ex 34, 29-35

V - Mt 17, 1-9

Fürbittengebet:

Gott, du bist unbegreiflich, aber du ergreifst uns.
Du bist unnahbar, aber du kommst uns nahe.
Du bist unerreichbar, aber du erreichst uns, wo du willst.
Wir bitten dich: Bewahre uns davor, dich in der Hand haben zu wollen. Lass uns vielmehr dein Licht erstrahlen durch deinen Sohn, damit wir deine Kinder sind.
Bewahre uns davor, dein Wort nur dann zu hören, wenn es uns angenehm ist, und nicht auch dann, wenn es uns widerspricht und herausfordert. Sprich uns ganz persönlich an, damit wir uns angesprochen fühlen.
Bewahre uns davor, dich für unsere Zwecke zu missbrauchen. Gebrauche vielmehr uns selbst, damit unser Leben ein glaubwürdiges Zeugnis deiner Liebe ist.
Wir bitten dich für die in ihrem Leben bedrängten – die abhängig sind von ihren Vorgesetzten und Verhältnissen, die gefangen sind in ihrer Sucht und in ihren Ängsten: Führe du sie in die Freiheit der Zuversicht und Hoffnung – lass dein Licht für sie erstrahlen.
Wir bitten dich für die, die an dieser Welt leiden – die an den Widersprüchen von Wahrheit und Lüge zerbrechen, die an den Gegensätzen von Arm und Reich kaputt gehen, die mit ihrem Glaubenwollen und Zweifelnmüssen nicht fertig werden: Lass dein Licht für sie erstrahlen.
Wir bitten dich für die Selbstgerechten, die ihr Leben selbst in der Hand behalten wollen, die ohne Rücksicht auf andere in den Tag hinein leben, die dich nur dazu benutzen, ihr Ansehen aufzubessern: Stell dich ihnen in den Weg und gebiete ihnen Einhalt. Lass dein Licht für sie erstrahlen, damit sie erkennen, wo sie sich befinden.
Erbarme dich, Herr, und höre auf unsere Stimmen, wenn wir dich in der Stille anrufen:
....(Stille)
Herr Gott, Mache uns in Wort und Tat zu Zeugen deiner Herrlichkeit. Erleuchte unsere Herzen, damit wir dich in Jesus Christus erkennen. Lass dein Licht durch uns erstrahlen, damit anderen zum Leben mit dir geholfen wird.
Amen

VI - 2. Kor 4, 6-10

M - Ex 24, 1-2.9-11 (15-18) = 2. Mose 24, 1-2.9-11 (15-18)
Joh 12, 32-36(37-41)

  • NEU!
    Das Wort inszenierenWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Frische Texte und Andachten für Gottesdienste im ganzen Kirchenjahr v. Stefan Wolf. Gütersloher Verlagshaus 2022, 160 S. - 1. Auflage.
    In diesem Praxisbuch gibt Stefan Wolf erprobtes Material an die Hand: Mit 12 Einheiten geht er durch das Kirchen- und Kalenderjahr und liefert Andachten und Gottesdienste, die helfen, die Worte der Bibel neu zu entdecken – ein Steinbruch mit Ideen für viele Anlässe!
Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...