Informationen zu jedem Sonn- und Festtag im Kirchenjahr


Home
Advent
Christfest (Weihnachten)
Zwölf Heilige Nächte
Epiphanias
Vorfastenzeit
Fastenzeit
Heilige Woche
Ostern

Osternacht
Ostersonntag
Ostermontag
Quasimodogeniti
Miserikordias Domini
Jubilate
Kantate
Rogate
Christi Himmelfahrt
Exaudi

Pfingsten
Trinitatis
Ende des Kirchenjahres
Feste Januar-August
Feste September-Dezember
Bitt- und Gedenktage




Quasimodogeniti
Die neue Geburt - Proprium

Proprium | Predigtanregung | Predigttext | Liedvorschläge | Gebete | Predigten


Der Name des Sonntags Quasimodogeniti leitet sich vom Beginn der früheren lateinischen Antiphon ab: Quasi modo geniti infantes, Halleluja, rationabile, sine dolo lac concupiscite. (1. Petr 2, 2; deutsch: Wie die neugeborenen Kindlein seid begierig nach der vernünftigen, lauteren Milch).
Der Sonntag Quasimodogeniti erinnert uns an die neue Geburt, die wir "durch Wasser und Geist" erfahren, d.h. den Anfang eines neuen Lebens in Christus, nach unserer physischen Geburt. Die Perikopen haben aber, mit Ausnahme der Epistellesungen, nur wenig damit zu tun. Die Evangelien erzählen weiter von dem Geschehen nach Ostern.
Auch der Sonntag Quasimodogeniti steht ganz unter dem Zeichen des Osterfestes. Die Geschichte von Thomas führt uns unseren eigenen Wunsch vor Augen, Jesus zu sehen. Aber: selig sind, die nicht sehen und doch glauben. Die große Gnade ist, dass wir durch Jesus Christus völlig neu geboren sind und die Verantwortung, die Gott uns Menschen übertragen hat, selbst wahrnehmen können, ohne von unserer Schuld erneut gefangengenommen zu werden.
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. (1. Petr 1, 3)
Mit Freuden zart (EG 108)
Der schöne Ostertag (EG 117)
Liedvorschläge
Wie neu geborene Kinder nach Milch, Halleluja, so seid begierig nach dem unverfälschten Wort Gottes! Halleluja. (nach 1. Petr 2, 2a) oder
Der Herr behütet die Unmündigen. Wenn ich schwach bin, so hilft er mir. (Ps 116, 9)
Der Herr hat Großes an uns getan, des sind wir fröhlich - Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden. (Ps 126, 3 - altkirchlich (Lk 24, 6.34))
Der Gottesdienst am Sonntag Quasimodogeniti ist ein Ostergottesdienst! Die Osterfreude erschallt erneut, und sollte anstecken. Es ist hilfreich, über die frühere Antiphon nachzudenken: "Wie die neugeborenen Kindlein seid begierig nach der vernünftigen, lauteren Milch." (1. Petr 2, 2) Ließe sich dies vielleicht aktiv umsetzen im Gottesdienst, durch Beteiligung von Kindern? Wäre dies ein besonderer Tauftag?
BWV 42 - Am Abend aber desselbigen Sabbats
BWV 67 - Halt im Gedächtnis Jesum Christ
weiß

Biblische Texte (Perikopen)

116, 1-9.13
116, 3.8-9.13 (EGb)
1. Petr 1, 3-9 - Epistel-Lesung
Jes 40, 26-31 - AT-Lesung
Joh 21, 1-14
Kol 2, 12-15
1. Mose 32, 23-32 (= Gen 32, 23-32)
Joh 20, 19-20(21-23)24-29 - Evangelium-Lesung
Mk 16, 9-20
Joh 17, 9-19
Zuletzt überarbeitet: 10 November 2018
© Copyright 1998-2018 by Martin Senftleben

Bibeltexte: © 1985 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten.
Schreiben Sie mir!

- Heiligenkalender -
- Erläuterungen & Impressum -
- Datenschutzerklärung -
- Kalender -
- Monatssprüche -
- Links -
- Buchtipps -
- Lesepläne -
- Thema Gottesdienst -
- drmartinus.de -
- Pfarrerrecht -
- Spende -

Aktuelle Predigtreihe: IV

 Als ein Wort behandeln


Bitte unterstützen Sie diese Webseite, indem Sie Ihre Bücher und anderes bei Amazon kaufen oder auf die folgende Werbung klicken. Danke!

Gebrauchte Bücher bei booklooker
Hier finden Sie gebrauchte Bücher zum günstigen Preis!


"christliche" Suchmaschinen:

Feuerflamme Suchmaschine
Das Kirchenjahr: Ausgewählte Webseite auf onlinestreet.de


eXTReMe Tracker