das Kirchenjahr

4. Sonntag nach Trinitatis

Die Gemeinde der Sünder

Gebete

Die hier vorgelegten Gebete sind bereits in einem Gottesdienst gebetet worden. Nicht immer habe ich aktuelle und lokale Bezüge daraus entfernt. Daher ist es wichtig, sich vorab die Texte sorgfältig anzueignen und gegebenenfalls Anpassungen an die aktuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten vorzunehmen. Für den Gottesdienst (dazu gehören auch persönliche Andachten) dürfen die Gebete ohne vorherige Nachfrage genutzt werden. Jede andere Form der Nutzung setzt eine Rücksprache mit mir voraus.

Kollektengebete (Tagesgebete):

Herr Jesus Christus, du hast uns gesagt, was gut ist, und doch tun wir immer wieder das Gegenteil. Wir kommen zu dir, weil wir deine Hilfe brauchen. Zeige uns den Weg des Friedens, führe uns auf den Weg, der uns das Gute tun lässt, das du uns gezeigt hast. Der du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und regierst in Ewigkeit. Amen
oder
Barmherziger Gott, wir danken dir für deine Gnade, die uns von aller Schuld befreit. Wir bitten dich, hilf, dass wir unseren Mitmenschen in Liebe begegnen, damit die Welt erkennt: du bist unser Gott. Das bitten wir dich durch Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und herrscht in Ewigkeit. Amen
oder
Barmherziger Gott, du rufst uns zusammen, damit wir dich loben und preisen. So bitten wir dich: stärke unsere Gemeinschaft durch deinen Geist, damit die Welt erkennt, dass du der Herr bist, dem allein Ehre gebührt. Das bitten wir dich durch Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und herrscht in Ewigkeit. Amen

I - Lk 6, 36-42

II - Röm 12, 17-21

Fürbittengebet:

Herr, allmächtiger Gott,
mache uns zu einem Werkzeug deines Friedens. Hilf uns, dass wir Bösem nicht mit Bösem zu widerstehen versuchen, sondern dass wir das Böse mit Gutem überwinden.
Mache uns fest in der Zuversicht, dass du letztlich alles richten wirst, aber lass uns darum auch nicht die Hände in den Schoß legen.
Wir bitten dich für die Mächtigen dieser Welt, dass auch sie erkennen mögen: Friede kann nicht mit Gewalt erzwungen werden. Hilf, dass auch sie deine Liebe erfahren, damit sie die Not der Bedürftigen erkennen und Entscheidungen treffen, die allen zum Leben verhelfen.
Wir bitten dich für die Vertriebenen, dass sie sich nicht in Gram und Hass gegen die Vertreiber verzehren, sondern dass sie eine Heimat finden, in der sie sich wohl und geborgen fühlen können.
Wir bitten dich für die, die sich um ihr eigenes Leben keine Sorgen machen müssen, weil sie im Überfluss leben. Hilf, dass auch sie deine Liebe spüren, damit sie bereit werden, zu teilen. Lass sie erkennen, dass nichts von dem, was sie sich hier erworben haben, Bedeutung haben wird, wenn wir vor deinem Richterstuhl stehen.
Wir bitten dich für die, die keinen Ausweg aus ihrer Lage wissen, die verzweifelt oder verängstigt sind: Hilf, dass sie erkennen, wie sehr du auch sie liebst, damit sie erfahren: sie sind nicht allein.
Schenke den Verbitterten, dass sie erkennen, wie sehr die Verbitterung ihrer Seele die Luft zum Atmen nimmt. Lass dein Licht in ihr Dunkel leuchten, damit sie den Weg erkennen, der zu Freiheit und Frieden führt.
Herr Gott, lass uns Gutes tun, damit das Böse überwunden wird, denn du hast uns so viel Gutes getan. Dir sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit.
Amen
oder
Wir danken dir, unser Gott, dass du uns in Liebe begegnest. Wir wollen eintreten für mehr Gerechtigkeit, mehr Vertrauen, mehr Versöhnungsbereitschaft. Wir wollen nicht anklagen, sondern vergeben. Darum bitten wir dich um Verständnis für unserer Mitmenschen, um Hilfsbereitschaft und um den Mut, die Wahrheit zu sagen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich um die Fähigkeit, allen Menschen so zu begegnen, dass sie auch durch uns deine Liebe erfahren. Hilf uns, das Böse zu erkennen und mit Gutem zu überwinden. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für unsere Kirche und die ganze Christenheit, dass sie über alles Trennende hinweg eins werde im Glauben und im Handeln und so befähigt wird, ein glaubwürdiges Zeugnis deiner Liebe zu geben. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für unser Volk und alle Völker der Welt, dass nicht Geld die Welt regiert, sondern die Sorge um den Erhalt der Schöpferung und die Sicherung eines menschenwürdigen Lebensstandards. Wehre den Regierungen, die meinen, mit Gewalt ihre Ansprüche durchsetzen zu müssen, und lass Friede werde, wo Krieg ist. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für die Menschen in Not und Bedrängnis, dass ihnen geholfen werde. Zeige uns, wo wir gebraucht werden, damit wir die Not lindern. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden: Sei du bei ihnen, schenke ihnen viel Freude miteinander und mache sie bereit, mehr über den Glauben zu erfahren. Hilf den Teamern zu einer guten Zusammenarbeit und zur Bereitschaft, den Konfirmanden deine Liebe nahe zu bringen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Bleibe bei uns, Gott, mit deinem Wort und den Gaben deiner Güte. Dein Reich komme. Darum bitten wir dich im Glauben an Jesus Christus, unseren Herrn.
Amen

III - 1. Mose 50, 15-21 (= Gen 50, 15-21)

Fürbittengebet:

Wir danken dir, unser Gott, dass du uns in Liebe begegnest. Wir wollen eintreten für mehr Gerechtigkeit, mehr Vertrauen, mehr Versöhnungsbereitschaft. Wir wollen nicht anklagen, sondern vergeben. Darum bitten wir dich: Gib uns Verständnis für unserer Mitmenschen, erfülle uns mit Hilfsbereitschaft und dem Mut, die Wahrheit zu sagen.
Wir bitten dich um die Fähigkeit, allen Menschen so zu begegnen, dass sie auch durch uns deine Liebe erfahren. Hilf uns, das Böse zu erkennen und es mit Gutem zu überwinden.
Wir bitten dich für unsere Kirche und die ganze Christenheit, dass sie über alles Trennende hinweg eins werde im Glauben und im Handeln und so befähigt wird, ein glaubwürdiges Zeugnis deiner Liebe zu geben.
Wir bitten dich für unser Volk und alle Völker der Welt, dass nicht Geld die Welt regiert, sondern die Sorge um den Erhalt der Schöpfung und die Sicherung eines menschenwürdigen Lebensstandards. Wehre den Regierungen, die meinen, mit Gewalt ihre Ansprüche durchsetzen zu müssen, und lass Friede werden, wo Krieg herrscht.
Wir bitten dich für die Kranken und Sterbenden, dass sie alle Angst ablegen können und ihre Hoffnung auf dich setzen. Schenke ihnen die Zuversicht, dass du ihnen entgegen kommst auf ihrem Weg, und lass sie spüren, dass du ihre Kraft bist.
Bleibe bei uns, Gott, mit deinem Wort und deiner Liebe. Vergib uns, wo wir gefehlt haben, und mache uns fest in der Zuversicht des Glaubens. Dein Reich komme. Darum bitten wir dich im Glauben an Jesus Christus, unseren Herrn.
Amen

IV - Joh 8, 3-11

V - 1. Petr 3, 8-17

Fürbittengebet:

Herr, allmächtiger Gott, durch deinen Sohn Jesus Christus hast du uns zur Gemeinschaft untereinander berufen. Dafür danken wir dir und bitten dich:
Lass uns den Mut nicht verlieren, zu erzählen, welche Wunder du an uns getan hast. Hilf uns, dass wir die Nöte anderer erkennen und ihnen beistehen.
Wir bitten dich für die Menschen, die sich von deiner Gemeinde abgewandt haben: führe sie zurück. Lass sie erkennen, dass darin der Segen liegt.
Wende dich denen zu, die keine Hoffnung mehr haben, die am Leben verzweifeln. Lass sie erkennen, dass du ihre Hoffnung bist, dass du Leben schenkst und vollendest.
Lass nicht zu, dass Armut ihre Herrschaft ausbreitet und immer mehr Menschen unter ihre Gewalt bringt, während andere danach streben, ihren Überfluss ins Unermessliche zu steigern.
Lass die Kranken dein Heil erfahren, indem du Menschen an ihre Seite stellst, die sich um Leib und Seele kümmern.
Lass uns Gemeinde sein, indem wir uns auf deinen Geist einlassen und uns von ihm treiben lassen, damit Friede werde.
Das bitten wir dich durch Jesus Christus, unseren Herrn.
Amen

oder
Wir danken dir, unser Gott, dass du uns in Liebe begegnest. Wir bitten dich um ein waches Gewissen, um Vergebung unserer Schuld und ein offenes, ruhiges Herz. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich um Verständnis für unserer Mitmenschen, um Hilfsbereitschaft und um den Mut, die Wahrheit zu sagen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich um die Fähigkeit, allen Menschen so zu begegnen, dass sie auch durch uns deine Liebe erfahren. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für unsere Kirche und die ganze Christenheit, dass sie über alles Trennende hinweg eins werde im Glauben und im Handeln und so befähigt wird, ein glaubwürdiges Zeugnis deiner Liebe zu geben. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für unser Volk und alle Völker der Welt, dass sich Gerechtigkeit durchsetze und Friede werde, wo Krieg ist. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für die Menschen in Not und Bedrängnis, dass ihnen geholfen werde. Wenn du solche Menschen zu uns schickst, hilf uns erkennen, was wir tun können. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Bleibe bei uns, Gott, mit deinem Wort und den Gaben deiner Güte. Dein Reich komme. Darum bitten wir dich im Glauben an Jesus Christus, unseren Herrn, mit den Worten, die er uns gelehrt hat:

VI - 1. Sam 24, 1-20

M - Röm 14, (1-6)10-13
Jak 1, (19-21)22-25
Jak 3, 13-18

  • Evangelisches GottesdienstbuchWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Neue gemeinsame Agende der EKU und der VELKD in Taschenausgabe v. Kirchenleitungen der EKU und der VELKD (Hg.). Ev. Verlagsanstalt 2020, 872 S. - 1. Auflage.
    Diese Ausgabe ist der neuen Perikopenordnung angepasst. Sie enthält eine umfangreiche Materialsammlung für die Gestaltung des Gottesdienstes. Taschenausgabe zum Gebrauch bei der Vorbereitung und unterwegs
  • Berühre uns, Herr, sanft mit deinem WortWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht v. Kurt Rainer Klein. Neukirchener Verlag 2019, 159 S. - 1. Auflage.
    Neue Gebete und Meditationen, die vielseitig in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können: als Ergänzung in Gottesdiensten und Andachten, für Segen und Fürbittgebete, als Psalmlesung oder auch für Hausbesuche.
  • Werkbuch GottesdienstWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . 120 Texte und Gesänge mit leichtem Chorsatz v. Dietrich Sagert (Hg.), Eckart Reinmuth u.a.. Ev. Verlagsanstalt 2020, 240 S. - 1. Auflage.
    Das Werkbuch Gottesdienst ist aus der jahrzehntelangen Zusammenarbeit des Neutestamentlers Eckart Reinmuth und des Kirchenmusikers und Komponisten Karl Scharnweber hervorgegangen. Es enthält neben einigen unvertonten Texten für Meditation, Gottesdienst und Andacht viele Singverse, Kanons und Gemeindelieder für Gemeinde oder Chor. Alle Gesänge wurden bereits aufgeführt und haben sich in der gottesdienstlichen Praxis bewährt. Der Band wird durch drei Register erschlossen (Kirchenjahreszeitliches, Bibelstellen- und Themenregister), um seine Gebrauchsfähigkeit in der praktischen Gemeindearbeit zu erhöhen.
Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...