das Kirchenjahr

Bitttag um gesegnete Arbeit

Erntebittag - Hagelfeiertag

Proprium

Beschreibung:
Gott gerade auch in der Not zu bitten, liegt schon eher in der Natur des Menschen. Auch wenn in jedem Gottesdienst Gebete erklingen, in denen Gott um Hilfe gebeten wird, gibt es besondere Anlässe zum Gebet, wie z.B. die, für die dieses Proprium vorgesehen ist. Es geht beim Bitttag um gesegnete Arbeit weniger darum, überhaupt eine Arbeitsstelle zu haben, als vielmehr darum, seine Arbeit zum Segen anderer verrichten zu können. Landwirte sind wie keine andere Berufsgruppe auf das Wetter angewiesen, auf das wir so gut wie keinen Einfluss haben. Darum empfinden sie eine gelungene Ernte oft als ein Gottesgeschenk. Darum zu bitten, ist dann nur angemessen. Am Hagelfeiertag wird Gott gebeten, den Hagel, der eine Ernte in kürzester Zeit vernichten kann, abzuwenden.
Der Bittag um gesegnete Arbeit kann z.B. am 1.5. begangen werden. Der Erntebittag wird mancherorts mit dem Hagelfeiertag zusammen, meist im Juni oder Juli, begangen. Die römische Kirche begeht den Hagelfeiertag, wenn er gefeiert wird, am Tag nach Christi Himmelfahrt. Andernorts wird er anlässlich des Jubiläums eines Hagels, der die Ernte vernichtet hatte, begangen.
Vom Anliegen her ist es oft angemessen, kein Halleluja zu singen. Dennoch schlägt das EGb einen Halleluja-Vers vor, der unten wiedergegeben ist.
Als liturgische Farbe empfiehlt das EGb rot, was dem Charakter des Gebets widerspricht. Ich empfehle daher den Einsatz von Violett als Liturgischer Farbe.
Eingangsvotum:
Bittag um gesegnete Arbeit: Heute denken wir daran, dass Arbeit zu unserem Leben gehört wie das tägliche Brot. Jedoch geht es bei der Arbeit nicht nur darum, Geld zu verdienen. Vielmehr macht die Arbeit deutlich, dass wir gebraucht werden und unser Leben einen tieferen Sinn hat. Darum denken wir heute auch besonders an die, die aus welchen Gründen auch immer keine Arbeit haben.
Erntebittag: Die Ernte ist immer wieder ein Geschenk Gottes, denn er gibt das Gedeihen. Daher bitten wir ihn nun, dass er die kommende Ernte segnen wird, und genug Hände zur Verfügung stehen, sie zügig einzubringen.
Hagelfeiertag: Am Hagelfeiertag bitten wir darum, dass Gott uns und unsere Felder vor Hagel verschont. Die zerstörerische Kraft des Hagels läßt uns immer wieder bewußt werden, wie abhängig wir sind von Gottes Güte und Wohlwollen.
Wochenspruch:
Der Herr, unser Gott, sei uns freundlich und fördere das Werk unserer Hände bei uns. Ja, das Werk unserer Hände wollest du fördern! (Ps 90, 17)
Wochenlied:
In Gottes Namen fang ich an (EG 494)
Antiphon:
Herr, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter. (EGb, Ps 104, 24) oder
Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. (Ps 145, 15)
Halleluja-Vers:
Hilf du uns, Gott, unser Helfer, um deines Namens Ehre willen. (Ps 79, 9a)
Liturgische Farbe:
violett

Biblische Texte (Perikopen)

Psalm:
4 oder
8 oder
23 oder
27 oder
33 oder
36 oder
90, 13-17 oder
127 oder
128 oder
131
I:
Mt 6, 24-34 oder
Mt 20, 1-16 oder
Mt 25, 14-30 oder
Mk 4, 1-9 oder
Mk 4, 26-29 oder
Lk 5, 1-11 oder
Lk 9, 61-62 oder
Lk 10, 38-42 oder
Lk 16, 10-13
- Evangelium-Lesung - Predigttext
II:
1. Kor 3, 5-15 oder
1. Kor 9, 1-18 oder
2. Thess 3, 6-13
- Epistel-Lesung
III:
1. Mose 2, 1-4a (= Gen 2, 1-4a) oder
1. Mose 2, 4b-9.15 (= Gen 2, 4b-9.15) oder
1. Mose 3, (14-16)17-24 (= Gen 3, (14-16)17-24) oder
1. Mose 11, 1-9 (= Gen 11, 1-9) oder
2. Mose 20, 8-11 (= Ex 20, 8-11) oder
2. Mose 23, 10-12 (= Ex 23, 10-12) oder
5. Mose 5, 12-15 (= Dtn 5, 12-15) oder
5. Mose 8, 12-18 (= Dtn 8, 12-18) oder
5. Mose 28, 1-6 (= Dtn 28, 1-6) oder
5. Mose 28, 2-6.11-14 oder
Pred 3, 1-15(16-22) (= Koh 3, 1-15(16-22) oder
Pred 11, 1-6 (= Koh 11, 1-6) oder
Jes 58, 13-14 oder
Jer 22, 13-17 oder
Jer 29, 7-14
- AT-Lesung
IV:
Jak 5, 1-6
V:
Mt 12, 9-14
VI:
1. Tim 6, 6-11
M:
Pred 11, 1-6(7-9)
Jer 22, 13-17