das Kirchenjahr

Bittgottesdienst bei Katastrophen und Epidemien

Proprium

Beschreibung:
Diese Form des Bittgottesdienstes wurde neu in das Evangelische Gottesdienstbuch (EGb) aufgenommen. Gerade in Katastrophensituationen, die durch Naturgewalten verursacht werden, fragen wir uns nach dem Willen Gottes, denn immer noch bringen wir oft die Naturereignisse unmittelbar mit Gott in Verbindung. Viele Menschen sehen in der Katastrophe eine Strafe Gottes. Anstatt zu fragen, warum Gott so etwas zulassen kann, ist es sinnvoll, sich vertrauend ihm zuzuwenden. Darum wird dieses Gottesdienstangebot gemacht.
Dabei ist das EGb nicht konsequent. Während einerseits das Halleluja entfallen soll, wird andererseits ein Hallelujavers angeboten:
Hilf du uns, Gott, unser Helfer, um deines Namens willen. (Ps 79, 9a)
Eingangsvotum:
Das Eingangsvotum sollte abhängig vom Anlass formuliert werden.
Wochenspruch:
Wir liegen vor dir mit unserem Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit.
Wochenspruch:
Wir liegen vor dir mit unserem Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. (Dan 9, 18)
Wochenlied:
Herr, der du vormals hast dein Land (EG 283)
Antiphon:
Herr, erweise uns deine Gnade und gib uns dein Heil (Ps 85, 2)
Halleluja-Vers:
entfällt()
Liturgische Farbe:
violett

Biblische Texte (Perikopen)

Psalm:
Ps 85, 3-5. 7
I:
Lk 21, 5-11. 33 - Evangelium-Lesung - Predigttext
II:
Röm 8, 18-23 - Epistel-Lesung
III:
Hab 3, 1-6. 18-19 - AT-Lesung
IV:
Lk 21, 5-11. 33
V:
Röm 8, 18-23
VI:
Hab 3, 1-6. 18-19